Rennbericht Ortrand


Das „fast Heimrennen“ der diesjährigen DM stand an.

Lauf 8 zur Deutschen Meisterschaft in Ortrand. Das Team und Henrik freuten sich schon sehr darauf, den auch der ILP machte Station in Ortrand. Wir trafen Freitag also endlich mal die altbekannten Gesichter wieder, die uns über die letzten 2 Jahre im Rennsport begleiteten.
Nachdem das gesamte Equipment bereits durch eine Vorhut aufgebaut war, konnte man also die alten Bekanntschaften pflegen…

Das Auto wurde ebenfalls gleich Freitag durch die gesamte Abnahme gebracht, und so konnte der Samstag kommen.

Der Zeitplan war knapp kalkuliert und so war Henrik gegen Mittag das erste mal auf der Strecke. Endlich auch mal eine Strecke die Henrik und das Team kannte und so gab es eigentlich keine Reifenfrage. Doch manches kommt halt immer anders als man denkt…

Zeittraining: Reifen wie gedacht aufgezogen. Die Einführungsrunde geht zu Ende, Henrik holt Schwung für die Start-Ziel-Gerade, da passiert es. Reifenplatzer! So kann natürlich keine gute Zeit raus kommen und das Team flucht schon. Plötzlich aber noch mehr Aufregung! Vereinskamerad Thomas Schulz überschlägt sich in der gleichen Kurve wo Henrik der Reifen platzt. Abbruch des Zeittrainings und das Team rennt los um Henrik den linken Vorderreifen zu wechseln. Nachdem das geschafft ist, erneuter Start des Zeittrainings. Keine Minute später kann es das Team nicht fassen… Reifenschaden rechts vorn! Auch dieser Defekt passiert in der 1.Runde und so hat Henrik keine einzige gut gezeitete Runde.

Henrik natürlich stink sauer, und das Team sucht nach Ursachen. Defekt 2 kann sicher der schlechten Strecke (große Steine) zu geordnet werden, und auch bei Defekt 1 kann dies die mögliche Ursache sein.

Somit Henrik natürlich letzter im Zeittraining. Von Startplatz 7 aus Reihe 3 kann Henrik am Start sofort auf 3 fahren und gibt diese Position auch nicht mehr ab. Durch einen Kühler defekt ist er die letzten Runden auch etwas gehandicapt.

Nach dem der Defekte Kühler gewechselt war, genoss das Team und Henrik dann die Stimmung mit vielen ILP Schrauben und Fahrern. Doch nicht zu lang, den Sonntag war man bereits 8.10Uhr wieder mit Vorlauf Nummer 2 dran.

Henrik wieder top motiveriert am Start wollte es nun aus Reihe 1 wissen! Der 1. Start erfolgt, Henrik in Front!!! Doch dann Rennabbruch wegen Fehlstart von Thorsten Schön.
Den Neustart gewinnt dann Dennis Vesper vor Henrik und T.Schön. Dahinter sortieren sich David Kallauch, Thomas Liese, Uwe Amm und Mario Detzer ein. Detzer, der am Samstag mit Getriebeproblemen zu kämpfen hat und bis in die tiefe Nacht geschraubt hat, fährt sich noch bis auf Rang 4 vor. Henrik macht derweil Vesper mächtig Druck, und kann im Berg auf Stück nach dem Loch an Vesper vorbei ziehen. Auch T.Schön kann an Vesper noch vorbei fahren und so lautet der Zieleinlauf: Bundesmann, Schön, Vesper, Detzer, Kallauch, Liese, Amm.

In der Addition der Läufe führt Henrik nun schon 0,9Sek. vor Thorsten Schön da er sich im 2. Vorlauf einen guten Vorsprung heraus fahren kann.

Im 3. Vorlauf Henrik somit auf Pole neben Schön und Vesper.
Auch Vorlauf 3 kann Henrik für sich entscheiden und somit sind die ersten 20 Punkte eingefahren.
Der weitere Zieleinlauf: Vesper, Schön, Kallauch, Liese, Amm. Mario Detzer lässt den 3. Vorlauf aus um wenigstens noch im Finale ein Stück fahren zu können. Erneute Motorprobleme zwingen ihn dazu.
 

Finale: Henrik kann die Startposition wählen und entscheidet sich für die innere rechte Position. Schön wählt die Mitte und Vesper muss links platz nehmen.Dahinter in Reihe 2 David Kallauch und Liese. In Reihe 3 Uwe Amm und Mario Detzer.

Die Startampel blitz ein letztes mal auf, und Henrik kann den Start gewinnen. Dicht gefolgt von Dennis Vesper und Thorsten Schön. Mario Detzer fährt nur 100m über die Startlinie um dann den defekten Golf abzustellen. Sicher ein sehr enttäuschendes Wochenende für ihn, aber so kann er wenigstens noch ein paar Finalpunkte mitnehmen.

Henrik kann sich im Laufe des Rennens nicht wirklich von Vesper und Schön entscheidend absetzten, und so kommt er mit 3 Sekunden durchs Ziel.


Finaleinlauf somit: Bundesmann, Vesper, Schön, Kallauch, Amm, Liese, Detzer.

Resümee des Wochenendes:
Sei dir nie sicher was passiert, auch nicht auf deiner „Lieblings-Fast-Heimstrecke“ und gib immer alles, denn die Belohnung kommt zum Schluss!!!

P.S.: Die Quote 2 Reifenschäden in 3 Runden ist zu topen?!?

Euer Urlaubs-Fiedi

NEUIGKEITEN

16.04.:

Video Trailer 2018 on!
ab unter Videos :-)


10.04.:

Termine 2018
Die News/Saison 2018


02.04.:

Platz 3 beim Vereinsvotig!
DANKE an alle...


02.03.:

Klicken,klicken, klicken
Voting um
Sponsorgeld
der SW-Löbau läuft...
Die News!


01.01.:

Gesundes Neues!
NEWS!


13.12.:

Frohe Weihnacht...
NEWS!


02.12.:

Weihnachtsmarkt 2017
NEWS!


07.10.:

Rennbericht von
Oberlausitz TV online
Videos...


03.10.:

Kesseltal Finale
Henrik 6.Platz
mehr in den News...


26.09.:

Finale Matschenberg:
Henrik: 2.Platz
Jasmin: 8.Platz

Rennbericht und Ergebnisse
-->Saison 2017
& Bilder in der Galerie...


15.09.:

Heimrennen steht an!
Die News...
letztes Update 10.04.2018
 
Sie sind heute der 5 Besucher (33 Hits) DANKE FÜR IHREN BESUCH! Copyright @ Bundesmann Racing 2007-2018
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=